Umbau APRS

In den letzten 2 Jahren haben wir leider den APRS-Sender mehrfach abschalten müssen, um die Fehler zu beheben, die sich bei dem inzwischen nun verwendeten System ergeben haben.

Wir haben aber zugleich auch mit Modems experimentiert. Und nun haben wir eine Lösung gefunden, die etwa 15 % mehr Pakete dekodieren kann, als die seit Jahren bisher verwendeten TNC2-Hardwaresysteme. Das nun eingesetzt Softwaremodem “Direwolf” arbeitet praktisch mit mehreren hundert Modems parallel und kann somit die bei der Übertragung mit CRC gesicherten, aber fehlerhaften Pakete, schließlich fehlerfrei dekodieren.

Über dk5hh, Michael

mag DB0HFT (mit allen Betriebsmodi)
Dieser Beitrag wurde unter APRS, DB0HFT, Projekte veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort